Psychoonkologie

WAS IST PSYCHOONKOLOGIE?

Die Psychoonkologie ist eine interdisziplinäre Fachrichtung welche sich mit den psychischen und sozialen Bedürfnissen von KrebspatientInnen und deren Angehörigen beschäftigt. 
Eine Krebsdiagnose, löst bei den meisten Menschen ein Gefühl der existenziellen Bedrohung aus. Krankheit und Tod werden plötzlich zu einem Teil des Lebens. Betroffene fühlen sich häufig überfordert, schwanken zwischen Hoffnung auf Genesung und Angst vor dem Fortschritt der Erkrankung. Ziel meiner Arbeit ist es, Betroffenen einen Raum zu geben offen über Ängste und Sorgen sprechen zu können und trotz der Erkrankung Ressourcen zu aktivieren um die Lebensqualität positiv zu beeinflussen. 

MEIN PSYCHOONKOLOGISCHES ANGEBOT

  • Krisenintervention im Rahmen der Abklärung und Diagnosestellung
  • Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung
  • Unterstützung in der Kommunikation mit Familienangehörigen, insbesondere mit Kindern
  • psychologische Unterstützung von Angehörigen
  • Vermittlung von Strategien zur Linderung von krankheitsbezogenen Symptomen bzw. von Nebenwirkungen (Schmerzen/Übelkeit/Schlafstörungen/Fatigue ect.)
  • Umgang mit Ängsten insbesondere Progredienzangst
  • psychologischer Unterstützung bei genetischer Beratung/Testung (v.a. bei Brustkrebs)
  • Unterstützung beim beruflichen Wiedereinstieg
  • Auseinandersetzung mit Verlust/Sterben/Tod
  • Sterbe- und Trauerbegleitung